Die tödliche Folgen eines Symptoms

Journalbuch mit Stift
Ein kleiner Meter für Dich, eine breite Gasse für Verletzte
12. Februar 2018
Journalbuch mit Stift
Chaos nach Ausfall
12. März 2018

Die tödliche Folgen eines Symptoms

Journalbuch mit Stift

Die siebte Kalenderwoche 2018: Auffahrunfälle, die nur ein Symptom unserer Gesellschaft scheinen.

12. Februar 2018

Manchmal Wahnsinn, was in so einen Vormittag alles reinpasst. Am Morgen denkst du noch, du hast dir wieder zu viel vorgenommen und Mittag bist du fast auf Soll-Stand. Geht doch.

Unfälle gibt es, die mir zeigen, dass ich mit meinem Thema „Überleben 4.0 – Wird Darwin gewinnen?“ gar nicht so falsch liege. Wir können alle mit dem Mobiltelefon, Navigationssystemen, etc. umgehen. Leben in 4.0 – die Elektronik hilft uns.  Wir passen uns voll gut an – an Datenübertragung, Kommunikation, GPS-gesteuerte Navigation, Echtzeit-Kommunikation und usw. Bloß mit unserer Umwelt hapert es. Ein Blick auf das Handy-Navi und schon nutzt man den Gegenverkehr als Bremsklotz.

Angeblich wird Darwin auch dieser Satz zugeordnet:

Alles was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand.

Ich lass das mal so stehen.

Am Nachmittag einer der seltenen Momente, mit Freunden bei Kaffee & Krapfen eine zeitlang zu plauschen. Leider zu kurz, ruft doch am frühen Abend ein Besprechungstermin.

13. Februar 2018

Tage, die mit einer Alarmierung beginnen, bleiben auch meist Renn-Tage.  Der Vormittag noch fast normalen Arbeitsdingen gewidmet, geht es nach dem Mittagessen mit einem Telefonat los. Erklären, dass das was man sieht nicht zwingend auch das ist, was tatsächlich dahinter steht.

Die Alarmierung beendet das Gespräch und die Türöffnung führt dazu, dass einer älteren Dame geholfen werden kann. Schöne Momente. Kaum den Bericht dazu geschrieben ruft eine Brandmeldeanlage um Aufmerksamkeit. Eine der seltsamen Auslösungen, die es nicht geben dürfte – die Meldelinie war eben wegen der stattfindenden staubigen Arbeiten abgeschaltet worden. Nicht einmal Brandmelder halten sich noch an Anweisungen.

14. Februar 2018

Es reißt nicht ab. Lastkraftwagen, die in das Stauende hineindonnern. In beiden Fällen in dieser Nacht auf einen anderen Lastkraftwagen. Von den Führerhäusern bleibt nicht viel übrig. Einige Verletzte, denen noch geholfen werden kann, doch leider versterben auch zwei Menschen. Aus allen Ecken Deutschlands scheinen die gleichlautenden Meldungen zu kommen: „Lkw rast in Stauende.“ Was ist da los? Wo liegt das Problem? Und vor allem, wie kann man es verhindert?

Klar – Notbremsassistent, das Wort kommt dabei bestimmt auf. Doch diese Geräte kurieren nur das Symptom, so hilfreich, wie sie wären. Erst dann, wenn ALLE Fahrzeuge damit ausgestattet sind, würde es nicht mehr zu dem Symptom Auffahrunfall kommen.

Doch die wahre Ursache, die dann auch die Ursache für das Aktivieren der Notbremsassistenten wäre, wo liegt die?

15. Februar 2018

Am Abend eine Sitzung. Erfreulicher Verlauf, und vor allem zügiger Ablauf. Insbesondere weil ich bereits den Fehdehandschuh hingeworfen bekommen habe. Der Feind schleicht sich an, setzt sich in die Gelenke und macht sich bereit für den showdown.

Noch gebe ich nicht auf, stelle mich trotzig der Herausforderung durchzuhalten.

16. – 18. Februar 2018

Nicht aufgeben. Den Vormittag über verweigere ich noch den schowdown. Doch dann – High Noon. Ich verliere das Duell. Ob es jetzt ein Bakterium oder ein Virus war, spielt letztlich keine Rolle. Mir zieht es die Füße weg und ich werde die kommenden Tage damit verbringen, meine Karosse und die Maschinerie darin ruhen zu lassen.

Hat es dich auch schon erwischt? Scheint ein echt hartnäckiges und fieses Ding zu sein dieses Jahr.

 

Wie normal war deine Woche? Freue mich auf deinen Kommentar.

Hab eine schöne Woche und lass nix anbrennen!


Wie hat Dir der Artikel gefallen? Danke für Deine Bewertung.

[ratings]


 

Markus Ungerer
Markus Ungerer ist Autor, Vortragsredner, Instructor und Feuerwehrler. Er hilft anderen, entspannt zu überleben, wenn es heiß wird. Noch lieber allerdings hilft er zu verhindern, dass es zu heiß abgeht in Wohnung, Büro und wo auch immer du dich aufhältst. Lass nix anbrennen! und verbinde dich mit ihm auf Twitter und Facebook.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.